Tarte Tatin: Ein klassisches französisches Dessert zum Nachbacken

Die Tarte Tatin ist eine der bekanntesten und beliebtesten Spezialitäten der französischen Küche. Ursprünglich wurde sie im 19. Jahrhundert von den Schwestern Tatin in der französischen Stadt Lamotte-Beuvron erfunden. Diese köstliche Tarte besteht aus karamellisierten Äpfeln, die auf einem knusprigen Mürbeteigboden gebacken werden.

Das Besondere an der Tarte Tatin ist, dass sie auf dem Kopf gebacken wird und erst nach dem Backen gestürzt wird. Dadurch werden die Äpfel saftig und aromatisch und der Mürbeteig bekommt eine unwiderstehliche Knusprigkeit. In diesem Artikel stellen wir Ihnen ein einfaches Tarte Tatin Rezept vor, mit dem Sie dieses klassische französische Dessert zu Hause nachbacken können.

Die Geschichte der Tarte Tatin

Die Geschichte der Tarte Tatin reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück und beginnt mit den Schwestern Tatin, Caroline und Stéphanie. Sie betrieben ein kleines Hotel namens Hotel Tatin in der Stadt Lamotte-Beuvron in Zentralfrankreich.

Eines Tages wollte Stéphanie einen Apfelkuchen backen, vergaß jedoch, den Mürbeteigboden vorzubereiten. In ihrer Eile legte sie die Äpfel einfach in eine Pfanne mit Butter und Zucker und legte den Teig direkt über die Äpfel, bevor sie das Ganze in den Ofen schob.

Als sie das Ergebnis sah, war sie erstaunt: Der Kuchen war köstlich geworden und die Äpfel hatten sich zu einem zarten Karamell gekocht. Die Schwestern Tatin entschieden sich, ihre neue Kreation auf die Speisekarte ihres Hotels zu setzen, wo sie schnell zum Lieblingsdessert der Gäste wurde. Das Rezept wurde bald von anderen Restaurants und Hotels in Frankreich aufgenommen und verbreitete sich in der ganzen Welt.

Heute ist die Tarte Tatin ein Symbol für die französische Küche und wird oft in feinen Restaurants und Bäckereien serviert. Das einfache und dennoch köstliche Rezept wird noch immer von vielen Menschen auf der ganzen Welt geschätzt und geliebt.

Klassisches Rezept für Tarte Tatin

  • 6 Äpfel: Für eine Tarte Tatin eignen sich am besten säuerliche Äpfel, die beim Backen ihre Form behalten und nicht zu viel Saft abgeben. Beliebte Sorten sind Granny Smith, Braeburn oder Jonathan. Es ist wichtig, die Äpfel gleichmäßig zu schneiden, damit sie gleichmäßig karamellisieren.
  • 150 g Zucker: Verwenden Sie weißen Granulatzucker, um den Karamell herzustellen. Brauner Zucker kann zu feuchtem Karamell führen.
  • 100 g Butter: Verwenden Sie ungesalzene Butter, um den Karamell zu machen. Gesalzene Butter kann zu salzigem Karamell führen.
  • 1 Blätterteig: Es ist wichtig, einen hochwertigen Blätterteig zu verwenden, um sicherzustellen, dass er beim Backen knusprig und flaky wird. Alternativ können Sie auch einen selbstgemachten Mürbeteig verwenden.
  • 1 Päckchen Vanillezucker: Verwenden Sie echten Vanillezucker, um eine reichhaltige und tiefe Vanillenote zu erzielen. Wenn Sie keinen Vanillezucker zur Hand haben, können Sie auch Vanilleextrakt oder das Mark einer Vanilleschote verwenden.

Indem Sie sorgfältig Zutaten auswählen und vorbereiten, können Sie sicherstellen, dass Ihre Tarte Tatin perfekt gelingt und ein unvergessliches Dessert wird.

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
  3. In einer ofenfesten Pfanne (Durchmesser ca. 24 cm) Zucker erhitzen, bis er goldbraun karamellisiert. Butter und Vanillezucker hinzufügen und verrühren.
  4. Die Apfelspalten in der Pfanne verteilen und 10 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind.
  5. Den Blätterteig auf die Größe der Pfanne zuschneiden und über die Äpfel legen. Den Rand des Teiges an den Rand der Pfanne drücken.
  6. Den Blätterteig mit einer Gabel einstechen, damit er beim Backen nicht zu sehr aufgeht.
  7. Die Pfanne in den Ofen stellen und 20-25 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und knusprig ist.
  8. Die Tarte Tatin aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  9. Die Tarte Tatin auf eine Servierplatte stürzen und heiß oder lauwarm servieren.

Das Rezept ergibt etwa 6 Portionen.

Bon appétit, profitez de votre tarte Tatin!

Die Tarte Tatin ist ein köstliches französisches Dessert, das sich einfach zu Hause zubereiten lässt. Mit ein paar Tipps zur Auswahl und Zubereitung der Zutaten und zur richtigen Karamellisierung des Zuckers kann jeder eine perfekte Tarte Tatin backen.

Die Wahl der richtigen Äpfel, die Verwendung einer ofenfesten Pfanne und die Verwendung von hochwertigem Blätterteig sind ebenfalls wichtige Faktoren, die zum Erfolg dieses Klassikers beitragen können.

Mit diesem klassischen Rezept und den Tipps zur Zubereitung können Sie Ihre Gäste beeindrucken und ein köstliches Dessert genießen, das immer wieder begeistert.

Outdoor Kitchen auf YouTube

Outdoor Kitchen ist auch auf YouTube und Du bist gerne eingeladen meinen Kochkanal zu besuchen. Es warten viele tolle Kochvideos auf dich und natürlich freue ich mich, wenn Du den Kanal abonnierst.

Outdoor Kitchen Logo
Outdoor Kitchen – Matis Kochkanal