Tapenade Rezept | Grüne Olivenpaste

Als Südländer liebe ich Oliven über alles und ich esse sie jeden Tag. Am liebsten mag ich sie mariniert mit viel Knoblauch und etwas Chili aber im Prinzip sind mir alle Zubereitungsformen und Olivensorten recht. Ganz besonders lecker finde ich auch Olivenpaste bzw. Tapenade.

Das Tapenade Rezept stammt aus Südfrankreich und hierbei handelt es sich um eine herrliche Paste aus Oliven, Anchovis und Kapern, die einen wunderbaren Brotaufstrich ergibt aber auch als Dip verwendet werden kann. Wenn Du Oliven magst und das Tapenade Rezept noch nicht kennst, dann solltest Du es ausprobieren!

Die Zutaten

Für das Tapenade Rezept kannst Du wahlweise schwarze oder grüne Oliven verwenden. Der Knoblauch ist optional und wird nach dem Originalrezept nicht verwendet. Ich finde jedoch etwas Knoblauch harmoniert sehr gut mit der Tapenade und rundet sie geschmacklich ab.

  • 200 g Oliven (entsteint)
  • 8 Anchovis (Sardellenfilets)
  • 40 g Kapern
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL grobes Meersalz

Französische Tapenade zubereiten: So geht`s!

Entsteine (falls notwendig) die Oliven und siebe das Öl der Anchovis ab. Wenn Du deine Tapenade etwas säuerlicher magst, dann presse den Saft einer ganzen Zitrone aus. Verwende ansonsten nur eine Halbe.

Gebe die Oliven, Kapern und Anchovis (und optional den Knoblauch) in den Mixer und füge den ausgepressten Zitronensaft sowie das Olivenöl hinzu. Mörsere die Pfefferkörner und den Thymian mit dem Meersalz und gebe die Gewürze mit hinein.

Mixe das Ganze nun für 20-30 Sekunden, bis Du eine feine, cremige Masse hast. Manche mögen die Tapenade eher etwas grobkörniger und nicht so fein. In diesem Fall solltest Du den Mixer nicht durchgängig durchlaufen lassen, sondern immer nur in Intervallen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Schmecke die Tapenade ab und würze gegebenenfalls noch etwas nach. Bewahre die Olivenpaste in einem Glas mit Schraubverschluss im Kühlschrank auf. Gut verschlossen, kühl und dunkel gelagert hält sich Tapenade mehrere Monate.

Die Olivenpaste kann als Brotaufstrich oder Dip dienen, mit Käse gereicht werden oder zum Verfeinern von Suppen, Saucen, und vielen anderen Gerichten verwendet werden.

Das Tapenade Rezept auf YouTube

Dir hat das Tapenade Rezept gefallen? Dann schau Dir auch das Rezeptvideo dazu auf meinem YouTube Kochkanal an:-)