Nasi Goreng Rezept | Indonesisches Nationalgericht

Mit dem indonesischen Nasi Goreng Rezept stelle ich dir das indonesische Nationalgericht und eines der wohl beliebtesten Reisgerichte weltweit vor!

Der name Nasi Goreng setzt sich auch den indonesischen Wörtern „nasi“ (gekochter Reis) und „goreng“ (gebraten) zusammen und bedeutet wortwörtlich übersetzt also gekochter und gebratener Reis.

Wenn du schon mal auf Bali warst, hast du wahrscheinlich schon mal indonesisches Nasi Goreng probiert. Und falls nicht – mach das unbedingt! Es ist eines meiner liebsten indonesischen Gerichte und ich mag die einzigartige dunkelbraune, karamellisierte Farbe des Reises und den Geschmack sowieso.

Ich wette, du wirst das auch lieben. Für das Nasi Goreng Rezept brauchst du auch keine besonderen Zutaten und die Zubereitung ist relativ einfach.

Was ist Nasi Goreng?

Die wörtliche Übersetzung von Nasi Goreng ist „gebratener Reis“ auf Indonesisch und Malaysisch – und genau das ist es! Die Hauptzutat ist Reis, dazu etwas Fleisch mit ein wenig Gemüse.

Was Nasi Goreng von anderen Reisgerichten unterscheidet, ist die Sauce aus Kecap Manis, einer süßen Sojasauce, die den Reis beim Kochen dunkelbraun färbt und karamellisiert. Traditionell wird das Gericht mit einem Spiegelei und einer Beilage aus frischer Gurke und Tomate (ohne Dressing) serviert.

Kecap Manis (süße Sojasauce)

Wie schön erwähnt, sorgt die süße Sojasauce für das gravierende Unterscheidungsmerkmal zwischen Nasi Goreng und anderen Reisgerichten. Kecap Manis ist eine süße indonesische Sojasauce und sie im vergleich zu normaler Sojasauce ist sie viel süßer und dickflüssiger und hat eine Konsistenz wie Sirup.


Kecap Manis findest du in der Regel in jedem gut sortierten asiatischen Supermarkt. Falls nicht, ist das auch kein Problem, denn Die Sauce kann man auch ganz leicht selber machen indem man ganz normale Sojasauce mit braunem Zucker aufkocht und das Ganze so lange köcheln lässt, bis die Flüssigkeit eindickt und eine sirupähnliche Konsistenz hat.

Die Zutaten

Hähnchen:

  • 150g Hähnchenbrust
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 EL Kecap Manis

Reis:

  • 3 Tassen gekochter Basmati Reis vom Vortag
  • 1 EL Öl
  • 2 TL Kecap Manis
  • 2 TL Garnelenpaste (optional)

Beilage:

  • 4 Eier
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Tomaten und Gurken
  • 1 Limette

Nasi Goreng Rezept: Schritt für Schritt

Für das Nasi Goreng Rezept ist ein Wok natürlich ideal. Solltest du keinen Wok haben, kannst du auch eine tiefe Pfanne benutzen. Grundsätzlich werden alle Arten von gebratenem Reis immer mit gekochtem Reis vom Vortag zubereitet. Koche den Reis, decke ihn mit einem Küchentuch ab und bewahre ihn die Nacht über im Kühlschrank auf.

  • Zuerst bereiten wir das Fleisch zu. Erhitze dazu das Öl in einer Pfanne/einem Wok bei starker Hitze, bis etwas leichter Rauch aufsteigt.
  • Nimm den Wok vom Herd und gib das Chilipulver und den gehackten Knoblauch hinein und rühre das Ganze kurz um, damit sich das Öl aromatisiert.
  • Stelle den Wok wieder auf den Herd und brate die klein geschnittenen Zwiebeln etwa 1 Minute lang an, bis sie glasig sind.
  • Brate die Hähnchenstreifen bei hoher Hitze an, bis das Fleisch weiß wird.
  • Füge dann 1 EL Kecap Manis hinzu und brate das Hähnchen für eine weitere Minute, bis es größtenteils durchgegart und leicht karamellisiert ist.
  • Gib den gekochten Reis mit 2 EL Kecap Manis und der Garnelenpaste (optional) dazu und brate das Nasi Goreng unter ständigem Rühren, bis die Sauce reduziert ist und die Reiskörner zu karamellisieren beginnen Das ist der Schlüssel für den Geschmack!
  • Mit einem gebratenen Spiegelei und Beilagen nach Wahl (Tomaten, Gurken, Frühlingszwiebeln, rote Chili, frittierte Schalotten ) servieren.

Guten Appetit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Nasi Goreng Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!