Kroatischer Kartoffelsterz (Bijeli Zganci)

Kroatischer Kartoffelsterz (Bijeli Zganci) ist ein traditionelles Rezept aus der Kategorie „Einfache Gerichte“. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes „Arme Leute Essen“, dass aus einer Zeit stammt, in der man aus sehr wenig sehr viel machen musste und aus einfachen Zutaten in erster Linie sättigende aber auch sehr leckere Gerichte zubereitet hat. Kroatischer Kartoffelsterz ist wie Pura so ein Gericht, denn die Zubereitung ist einfach und die Zutaten überschaubar und simpel. Wir brauchen:

Zutaten für Bijeli Zganci

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 2 Zwiebeln
  • 100 ml Schweine- oder Butterschmalz
  • 1 EL Salz
  • 150 ml Saure Sahne

Kroatischer Kartoffelsterz: Das Originalrezept

Zuerst schälen wir die Kartoffeln und schneiden sie in kleine Würfel. Nun kommen die Kartoffelwürfel in einen Topf und wir gießen so viel Wasser auf, dass es etwa 2 Finger breit übersteht. Wenn das Wasser kocht, geben wir das Salz dazu und köcheln die Kartoffeln bei niedriger Temperatur und nicht ganz geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten lang, bis sie weichgekocht sind.

Wenn die Kartoffeln gar sind, nehmen wir den Topf vom Herd und zerstampfen die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer – oder noch einfacher – pürieren sie mit dem Pürierstab, bis eine homogene flüssige Masse entsteht, die von der Konsistenz einer Kartoffelsuppe ähnelt. Nun machen wir den Deckel und braten die Zwiebeln an.

Dazu zerlassen wir in einer Pfanne das Fett (wer sich exakt an das Originalrezept halten will verwendet Schweineschmalz, ich benutze lieber Butterschmalz) und braten die zuvor fein gewürfelten Zwiebeln darin an, bis sie schön braun sind und stellen den Topf vom Herd und stellen den Topf mit den Kartoffeln wieder drauf.

Den Kartoffelsterz kochen

Eines sage ich euch vorweg, Kartoffelsterz kochen ist eine kraftraubende Angelegenheit! In Kroatien heißt es nicht umsonst, dass eine Frau alles kochen kann, wenn sie Bijeli Zganci kochen kann. Hierzu reduzieren wir die Temperatur auf ein Minimum und geben das Mehl zu der Kartoffelmasse und nun heißt es rühren, rühren, rühren und zwar mindestens 15 Minuten lang. Bei Bedarf kann man noch etwas Wasser dazugeben.

Wenn man das Mehl nicht mehr rausschmecken kann und die Masse nicht mehr so klebrig ist und sich gut vom Topfrand lösen lässt, ist der Kartoffelsterz fertig. Nun tauchen wir einen Löffel in das Fett mit den gerösteten Zwiebeln ein und portionieren den Stern löffelweise auf einen Teller und servieren das Ganze mit einem Topping aus Saurer Sahne.

Serviertipp

Kroatischer Kartoffelsterz wird nach dem Originalrezept nur mit Saurer Sahne serviert. Allerdings kann man das Gericht auch noch verfeinern und beispielsweise anstatt der Sauren Sahne auch Apfelmus und/oder ausgelassene Speckwürfel verwenden. Ich esse Bijeli Zganci am liebsten mit viel gerösteten Zwiebeln, Saurer Sahne, etwas gewürfelten Schafskäse und frischen Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch. Dieses Gericht ist sehr sättigend und schmeckt wirklich überaus gut. Mit diesen Mengenangaben bereitet man ein preisgünstiges Essen für 4 Personen zu.

Rezeptvideo: Kroatischer Kartoffelsterz auf YouTube

Ich habe zu dem Rezept auch ein Video gemacht, dass ihr euch auch gerne auf YouTube anschauen könnt.