Kroatische Pita mit Käse Rezept

Pita mit Käse ist ein leckeres Blätterteiggericht und neben Djuvec Reis, Cevapcici oder Sarma die wohl bekannteste Spezialität aus der Balkanküche. Noch besser schmeckt sie, wenn man den Blätterteig selber herstellt.

Dieses ist jedoch sehr aufwändig und für Ungeübte recht kompliziert, doch nicht so schlimm – im türkischen Supermarkt gibt es ja schließlich fertigen Blätterteig (Yufka) zu kaufen und mit diesem gelingt die Pita mit Käse auch sehr gut!

Die Zutaten für Pita mit Käse

Wir brauchen:

  • 500 g Blätterteig (Yufka)
  • 300 g gekochte Kartoffeln
  • 300 g Sahnejoghurt mit 10% Fettanteil
  • 100 g Butter
  • 100 ml Milch
  • 250 g Schafs- oder Fetakäse
  • 2 frische Eier
  • 10 g Salz
  • 1 TL weißen Pfeffer
  • etwas frische Petersilie
  • 1 EL Zitronensaft

Kroatische Pita mit Käse zubereiten

Als Erstes bereiten wir die Cremefüllung zu. Dazu lassen wir die Butter bei Zimmertemperatur weich werden und verrühren sie in einer Schüssel mit dem Joghurt, der Milch und den Eiern und geben die fein gehackte Petersilie sowie Salz und Pfeffer und etwas Zitronensaft dazu.

Dann legen wir die Yufka-Blätter auf einem feuchten Küchentuch aus (erleichtert das Rollen und der Blätterteig reisst nicht so schnell) und bestreichen sie einzeln mit der Cremefüllung. Teilt die Zutaten am Besten nach der Anzahl der Blätterteige auf. Beispiel: Bei 4 Lagen Blätterteig den Schafskäse vierteln etc.

Danach reiben wir die gekochten Kartoffeln auf der Küchenreibe und verteilen sie mit dem zerbröselten Schafskäse einmal quer auf dem Blätterteig und schlagen ihn mithilfe des Küchentuchs zu einer Rolle um. Diese wird vorsichtig in ein gefettetes Backblech gelegt und so wird fortgefahren, bis das Backblech voll ist.

Nun gießen wir noch etwa 300 ml Wasser auf und drücken die Pita mit den Fingern etwas zurecht. Wer mag, kann auch noch etwas Sesam oder Schwarzkümmel darüberstreuen, ist aber kein muss. Wenn das Wasser etwas eingezogen ist, backen wir die Pita mit Käse bei etwa 180° Umluft ca. 35-40 Minuten im Backofen.

Wenn der Teig schön aufgegangen und goldbraun ist, ist die Pita fertig. Danach holen wir sie aus dem Backofen, legen ein feuchtes Küchentuch darüber und lassen sie abkühlen. Pita schmeckt am besten mit Dickmilch oder Joghurt. Ich esse sie am liebsten kalt und am Tag danach. Guten Appetit!

Rezeptvideo: Kroatisches Pita mit Käse Rezept auf YouTube

Ich habe zu dem Pita mit Käse Rezept auch ein Video gemacht, dass ihr euch gerne auf YouTube anschauen könnt.