Karelische Piroggen Rezept | Finnisches Nationalgericht

Auch wenn das berühmte Karelische Piroggen Rezept auf den ersten Blick schwierig zu sein scheint, ist die Zubereitung eigentlich ganz einfach. Die Teigspezialität aus der finnischen Küche ist in ganz Finnland sehr beliebt und ein fester Bestandteil des täglichen Lebens.

Für das Karelische Piroggen Rezept brauchen wir zwei einfache Hauptzutaten, nämlich Roggenmehl und Puuroriisi Reis für die Milchreisfüllung. Alternativ kann man aber auch ganz normalen Milchreis oder Rundkornreis verwenden.

Karelische Piroggen zubereiten

Die Mengenangaben sind für 25-30 karelische Piroggen. Wenn Du die Piroggen das erste Mal zubereitest, dann erwäge die die Zutaten zu halbieren. Beginne mit der Zubereitung der Milchreisfüllung. Ich bereite den Milchreis in der Regel einen Tag vorher zu, weil der Milchreis kalt sein sollte wenn man die Teigtaschen damit füllt.

Zutaten für die Milchreisfüllung

  • 200 g Rundkornreis
  • 200 ml Wasser
  • 1 Liter Milch
  • 2 TL Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Bringe das Wasser in einem Topf zum Kochen und gib den Reis dazu. Koche den Reis auf niedriger Hitze, bis er das Wasser absorbiert hat und füge dann die Milch hinzu. Je fetthaltiger die Milch ist, umso besser. Lass den Milchreis unter ständigem Rühren auf niedriger Hitze köcheln.

Die Zeit hängt natürlich von der verwendeten Reissorte ab. Gib zum Schluss die Butter mit hinein, schmecke das Ganze mit Salz ab und rühre das Ei unter, nachdem sich der Milchreis abgekühlt hat.

Karelische Piroggen Rezept: Schritt für Schritt

Nun bereitest Du die karelischen Piroggen zu. Dazu vermischst Du einfach die nachfolgenden Zutaten miteinander und knetest einen festen Teig daraus:

  • 200 ml Wasser
  • 400 g Roggenmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz

Der Teig sollte weder zu klebrig und noch zu krümelig sein. Bei Bedarf gibst Du noch etwas Wasser oder Weizenmehl hinzu.

Nun hast du die Füllung und den Teig fertig. Jetzt kommt der schwierigste Teil, nämlich die Piroggen zu formen. Die Finnen bereiten karelische Piroggen „rypyttää“ (zerknittert) zu. Aber es ist natürlich auch in Ordnung, wenn Du das nach einer eigenen Technik machst. In Finnland gibt es ein witziges Sprichwort das besagt, dass karelische Piroggen immer so aussehen wie die Person die sie macht.

  • Bemehle die Arbeitsfläche gut mit einer Roggen-Weizenmehl-Mischung zu gleichen Teilen.
  • Es ist Geschmackssache, wie dünn man den Teig ausrollt. Manche mögen eine dünne Kruste und viel Brei im Inneren. Andere (wie ich) mögen es genau andersherum.
  • Rolle den Teig mit einem Nudelholz aus. Der Teig sollte ca. 5 cm Breite haben. Schneide etwa 25 gleich große Teile daraus und rolle sie auf der bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn und kreisrund aus.
  • Denke immer daran die Teiglinge sowie die gefüllten Piroggen immer mit einem Küchentuch abzudeken, denn sie trocknen sehr schnell aus!
  • Gib nun etwas von der Milchreisfüllung mittig auf den Fladen und verteile die Füllung gleichmäßig. Lass zum Rand hin aber nich etwas Platz.
  • Jetzt ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt! Klappe nun die Seiten vorsichtig zur Mitte hin ein und und drücke den Rand mit Daumen und Zeigefinger etwas fest. Arbeite am besten mit beiden Händen und fange in der Mitte an und arbeite dich dann langsam nach oben und unten vor.
  • Kleide ein flaches Backblech mit Backpapier aus und lege deine gefalteten Piroggen darauf.
  • Heize den Backofen auf 275° auf und backe die karelischen Piroggen etwa 10-15 Minuten, bis der Teig trocken und leicht braun ist und der Milchreis leicht Farbe angenommen hat.
  • Nachdem Du die Piroggen aus dem Ofen genommen hast, bestreichst Du sie mit geschmolzener Butter oder einer Mischung aus Butter und Wasser + Milch. Ich verwende Butter und Wasser zu gleichen Teilen.
  • Decke die karelischen Piroggen nach dem Einbuttern mit Backpapier und einem Küchentuch ab, damit sie schön weich werden.

Karelische Piroggen mit Eierbutter-Aufstrich servieren

Wenn Du karelische Piroggen auf traditionelle finnische Art genießen möchtest, dann serviere sie mit einem Eierbutter-Aufstrich. Dazu brauchst Du:

  • 2 hart gekochte Eier
  • 50 gButter
  • Salz


Koche die Eier mindestens 8 Minuten bis sie hart sind und schrecke sie unter kaltem Wasser ab. Zerdrücke die geschälten Eier mit einer Gabel und verrühre sie in einer Schüssel mit der weichen Butter und schmecke das Ganze mit etws Salz ab.

Guten Appetit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Karelische Piroggen Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!