Tagliatelle ai Funghi Rezept

Heute möchte ich euch das original italienische Tagliatelle ai Funghi Rezept vorstellen. Tagliatelle mit Pfifferlingen ist eines meiner liebsten Pastagerichte. Ich habe wirklich alles ausprobiert und gekocht aber dieses Tagliatelle ai Funghi Rezept ist wirklich ein geschmackliches Erlebnis und es falls Du es bis jetzt noch nie probiert hast, kann ich nur sagen – koch es nach, es lohnt sich!

Die Zutaten

Für das Tagliatelle ai Funghi Rezept brauchen wir folgende Zutaten:

  • 200 g Tagliatelle
  • 150 – 200 g frische Pfifferlinge
  • 1 kleine Zwiebel
  • frische Kräuter (Salbei, Oregano, Petersilie)
  • 50 ml trockenen Weißwein
  • etwas italienischen Hartkäse (Parmesan oder Peccorino)
  • geriebene Zitronenschale
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Butter
  • Salz & Pfeffer

Tagliatelle ai Funghi Rezept: Schritt für Schritt

  1. Zuerst werden die Pfifferlinge geputzt. Ich benutze dazu eine mittelweiche Zahnbürste und bürste sie damit rundherum ab. Man sagt zwar, dass Pfifferlinge zu den Pilzen gehören die man auch (kurz) unter Wasser waschen kann. Doch ich mache es nicht und rate davon ab, da die Gefahr besteht, dass sie sich mit Wasser vollsaugen und hinterher ungenießbar und matschig werden. Also Pilze immer nur putzen und nie waschen.
  2. Dann füllst Du ausreichend Salzwasser in einem Topf, bringst es zum Kochen und gibst die Tagliatelle hinein. Die Tagliatelle kochst Du ca. 8 Minuten bis sie schön bissfest sind.
  3. Während die Tagliatelle kochen, würfelst Du die Zwiebel, zupft die Salbeiblätter ab, hackst die Petersilie und den Oregano und schneidest den Knoblauch in dünne Scheibchen.
  4. Wenn die Tagliatelle al dente sind, siebst Du sie ab und stellst sie im Topf bei geschlossenem Deckel erstmal beiseite und brätst die Pfifferlinge.
  5. Pfifferlinge werden wie Austernpilze bei einer hohen Temperatur scharf angebraten. Ist die Pfanne nicht heiß genug, würden sie Wasser lassen und im eigenen Saft köcheln. Wenn das passiert, schmecken die Pilze matschig und man hat das Gericht ruiniert.
  6. Heize also die Pfanne gut vor. Die Temperatur ist gut, wenn leichter Rauch aus der Pfanne aufsteigt.
  7. Ist die Pfanne heiß genug, gibst Du die Pfifferlinge hinein und röstest sie öhne Öl und unter ständigem Wernden rundherum kurz an.
  8. Gib nach etwa einer Minute die gehackten Zwiebeln dazu und tue nach weiteren 2 Minuten das Öl und die Kräuter mit hinein.
  9. Pfifferlinge haben eine Garzeit von etwa 10 Minuten. Brate das Ganze noch etwa 7 Minuten und gib kurz vor Garzeitende noch die Butter und die geriebene Zitronenschale dazu.
  10. Würze die Pfifferlinge noch mit Salz und Pfeffer und lösche sie mit Weißwein ab.
  11. Gib die Tagliatelle dazu, rühre alles schön um und lasse das Ganze bei geschlossenem Deckel noch 2-3 Minuten ziehen, bevor Du es servierst.

Serviervorschlag

Am besten servierst Du deine Tagliatelle ai Funghi in einem vorgewärmten Pastateller und garnierst das Gericht noch mit etwas frischen Kräutern und einem Viertel Zitrone. Etwas gehobelten Peccorino noch drüber und schon hast Du die perfekte Pasta!

Guten Appetit!

Tagliatelle ai Funghi Rezept auf YouTube

Dir hat das Tagliatelle ai Funghi Rezept gefallen? Dann schau Dir doch auch das Rezeptvideo dazu auf meinem YouTube Kochkanal an:-)