Iskender Kebap Rezept original

In diesem Beitrag möchte ich euch das original Iskender Kebap Rezept vorstellen. Ich habe Iskender Döner vor Jahren in der Türkei gegessen und bin seitdem absolut fasziniert von diesem Gericht.

Meiner Meinung nach ist der Iskender Kebap mit Abstand die leckerste aller Döner Kebap Varianten und schmeckt einfach nur zum Finger ablecken gut – sofern er richtig zubereitet wird!

Zutaten für Iskender Kebap Rezept original (für 4 Personen)

Eines vorweg: Die Zubereitung eines Iskender Kebaps ist etwas aufwändiger und die meiste Zeit nimmt die Herstellung des Drehspießes in Anspruch. Es gibt zwar auch die Möglichkeit eine angefrorene Hackfleischrolle in dünne Scheibchen zu schneiden, doch dann verdient dieses Gericht nicht mehr diesen Namen.

Für das Iskender Kebap Rezept original stellen wir einen Drehspieß aus 70 % Kalbfleisch und 30 % Lammfleisch her und grillen das Fleisch ganz traditionell über Feuer / Holzkohle und schneiden es Schicht für Schicht ab, so wie es sich gehört. Einen Drehspieß herzustellen ist übrigens gar nicht so schwer!

Für den Drehspieß brauchen wir:

  • 600 g Kalbfleisch
  • 400 g Lammfleisch
  • 3 TL rotes Paprikapulver
  • 1 TL getrockneten Oregano
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 12 g Salz
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Joghurt
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1/2 TL weißen Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 breiten Kebap-Spieß aus Edelstahl

Iskender selber machen – so geht`s!

Das Rindfleisch wird mit einem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben geschnitten, ebenso wie die Hälfte des Lammfleisches.

Die restlichen 200 g werden gewolft und zu Hack verarbeitet. Hierzu verwendet man am besten die fettigeren Stücke / Verschnitte vom Lamm.

Das Hackfleisch wird dann mit den übrigen Zutaten vermengt und gut durchgeknetet. Nun stecken wir den Dönerspieß durch eine große geschälte Zwiebel und ziehen die Zwiebel bis zum unteren Ende des Spießes.

Danach schichten wir immer 2-3 Lagen Fleischscheiben übereinander und dann jeweils eine Lage der Hackmasse, bis die Fleischmasse aufgebraucht ist und ein schöner Kebabspieß entstanden ist.

Zum Abschluß spießen wir am oberen Ende noch eine Zwiebel auf. Nun wird der Dönerspieß mit Frischhaltefolie umwickelt und anschließend noch etwas mit den Händen in Form gebracht / gerollt, so dass er eine schöne, gleichmäßige Form hat.

Danach legt man ihn am besten noch ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit sich das Fleisch schön aromatisieren kann.

Iskender Kebap grillen

Normalerweise kennt man das ja so, dass ein Dönerspieß in vertikaler Position gegrillt wird. Super Sache, wenn man einen Dönergrill sein Eigen nennen kann.

Tun aber die wenigsten, doch kein Problem – mithilfe der „Zwiebelenden“ lässt sich unser Dönerspieß auch ganz problemlos in der Horizontalen grillen und quasi auf dem Grillrost „rollen“. Wie das genau geht, schaut ihr euch am Besten in meinem Video unten an.

Wir grillen unseren 1 KG Dönerspieß bei mittlerer Hitze und am Besten auf Holzkohle, bis er rundherm gar ist und schneiden dann mit einem scharfen Messer von oben nach unten dünne Fleischschichten ab.

Danach pinseln wir den Spieß mit etwas Öl ein und fahren so fort, bis das Fleisch komplett gegrillt ist. Tipp: Vor dem Servieren nochmals kurz in der Pfanne anbraten, damit es schön heiß ist!

Die Zutaten für die Tomatensauce

Ein guter Iskender Kebap besteht neben gutem Dönerfleisch, geröstetem Fladenbrot, Joghurt und gegrillten Paprika auch aus einer guten Tomatensauce. Für die Herstellung einer wirklich köstlichen Tomatensauce brauchen wir folgende Zutaten:

  • eine Dose geschälte Tomaten
  • etwas Wasser
  • 3 EL Tomatenmark
  • etwas Olivenöl
  • etwas frischen Tomatenstrunk
  • etwas Weißweinessig
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL getrockneten Oregano
  • frischen Basilikum
  • Salz & Pfeffer

Zuerst erhitzen wir in einer Pfanne das Olivenöl und braten das das Tomatenmark an. Dann nehmen wir die Pfanne vom Herd und geben den ausgepressten Knoblauch und das Paprikapulver an.

Da Paprikapulver sehr schnell anbrennt, rösten wir es kurz an und geben Weißweinessig dazu. Weißweinessig verhindert, dass das Paprikapulver bitter wird und die Tomatensauce bekommt zudem auch eine schöne sattrote Farbe.

Nun geben wir noch die geschälten Tomaten und den Tomatenstrunk dazu (aromatisiert die Tomatensauce extrem!), gießen etwa 200 ml Wasser dazu und lassen das Ganze etwas einköcheln, bis die Konsistenz etwas sämig ist.

Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen und den Tomatenstrunk entnehmen und schon haben wir eine äußerst geschmackvolle Tomatensauce für unseren Iskender Kebap!

Iskender Kebap anrichten

Iskender Kebap ist ein türkisches Tellergericht und wird – wenn man es ganz traditionell nach dem Originalrezept machen will – auf einem ovalen Metallteller mit Warmhalteglocke serviert.

Zuerst schneiden wir ein Fladenbrot in kleine Quadrate und rösten diese an. Das geröstete Brot verteilen wir auf dem Teller und gießen großzügig Sahnejoghurt darüber und darauf die Tomatensauce und das Fleisch.

Zum Abschluss übergießen wir den Iskender Kebap noch mit mit reichlich aufgekochter und heißer Butter und legen für das Auge und den Gaumen noch ein paar gegrillte grüne Paprika obenauf.

Guten Appetit!

Rezeptvideo: Iskender Kebap Rezept original auf YouTube

Ich habe zu dem Iskender Kebap Rezept original auch ein schönes Video gemacht, dass ihr euch gerne auf YouTube anschauen könnt.