Irish Stew Rezept | Irisches Nationalgericht

Du suchst nach dem original Irish Stew Rezept? Such nicht weiter, denn hier hast Du es gefunden! Nichts ist wärmender und sättigender als ein Teller Irish Stew und köstlich ist es noch dazu. Irish Stew gilt schon seit über 200 Jahren als irisches Nationalgericht und wer Du das Irish Stew Rezept wirklich ganz traditionell umsetzen möchtest, dann verwendest Du Hammelfleisch und bereitest das Eimntopfgericht in einem Kessel über offenem Feuer zu. Ganz so, wie man es auf der grünen Insel macht.


Im Irland der früheren Zeiten wurde Schafhaltung hauptsächlich zur Wollgewinnung und Milchproduktion betrieben. Hammel und ältere Schafe wurden geschlachtet das Fleisch wurde durch stundenlanges Kochen weich und genießbar gemacht und kam mit weiteren einfachen Zutaten als Irish Stew auf den Tisch. Aus diesem Grund gilt das Gericht in Irland als sogenanntes „Arme-Leute-Essen“ und in der heutigen Zeit wird es fast ausschließlich mit Lammfleisch zubereitet.

Was kommt in das Irish Stew hinein?

In seiner Ursprungsform sind die Zutaten für das originale Irish Stew Rezept sehr überschaubar. Neben Hammel- oder Lammfleisch beinhaltet die Zutatenliste lediglich noch Kartoffeln, Zwiebeln und etwas Petersilie. Wer es wirklich originalgetreu kochen will, belässt es dabei.

Allerdings ist das bei allen jahrhundertealten Gerichten so. Die Menschen haben eben das verwendet, was verfügbar war. Also das, was sie selber angebaut haben oder lokale Produkte, die auf dem Markt verkauft wurden.

In Irland herrscht eine kontroverse Diskussion über die Zutatenliste. Während Puristen ihr Irish Stew auf die gute alte Art zubereiten, erweitern andere das Irish Stew Rezept um Zutaten wie Karotten, Steckrüben, Lauch, Kohl oder Graupen.

Wie dem auch sei. Ich stelle euch hier mein Irish Stew Rezept vor und ich kann euch nur eins sagen – es schmeckt wirklich köstlich!

Die Zutaten

  • 500 g Lammfleisch ohne Knochen
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1/4 Kopf Weißkohl
  • 300 g Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Stange Lauch
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Mehl
  • 1,5 Liter Rinderbrühe
  • 1 TL schwarzen Pfeffer (frisch gemörsert)
  • 2 TL Kümmel
  • 2 TL Thymian
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • Salz nach Geschmack

Irish Stew Rezept: Schritt für Schritt

Anmerkung: Wenn Du dein Irish Stew wirklich originalgetreu zubereiten willst, dann koche es wie ich in einem Kessel über offenem Feuer! Ansonsten bereite das Gericht in einem Dutch oven oder in einem Bräter im Backofen zu.

  1. Schneide zuerst das Gemüse zurecht: Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und grob würfeln, den Lauch in feine Ringe schneiden und die Kohlblätter abschälen.
  2. Erhitze 2 EL Öl in einer ausreichend großen Pfanne auf mittlerer Hitze.
  3. Schneide das Lammfleisch in mundgerechte Stücke und brate die Hälfte des Lammfleisches rundherum an.
  4. Nachdem das Lammfleisch leicht angebräunt ist, entnehme es, würze es mit Kümmel und Thymian (es darf auch ein wenig mehr sein) und tue es in den Bräter.
  5. Bedecke das Fleisch, indem Du die Hälfte des Gemüses (außer den Kohl!) darüber verteilt.
  6. Erhitze das restliches Öl in die Bratpfanne und brate das Lamm wie vorhin an und verteile das Fleisch wieder gleichmäßig im Bräter.
  7. Bedecke wieder alles mit dem restlichen Gemüse.
  8. Gib das Mehl in die noch heiße Pfanne und verrühre alles gut miteinander, so dass das Mehl das Fett und den Saft in sich aufsaugt und lass das Ganze 3 Minuten bei schwacher Hitze garen.
  9. Füge nun löffelweise etwas von der Rinderbrühe dazu und vermische es mit dem Schneebesen, bis Du eine klumpenfreie und dickflüssige Sauce hast.
  10. Gieße nun diese Sauce über das Lamm und das Gemüse und gib fein gehackten Knoblauch und die restliche Rinderbrühe dazu.
  11. Gare das Ganze jetzt im Backofen bei 180° im geschlossenen Bräter eine Stunde lang.
  12. Nach einer Stunde verteilst Du die Kohlblätter darüber und garst das Irish Stew für eine weitere Stunde.
  13. Fleisch und Gemüse sollten immer bedeckt sein. Kontrolliere zwischenzeitlich immer wieder, ob genug Flüssigkeit im Bräter ist. Füge bei bedarf etwas kochendes Wasser hinzu. Ist das Stew nach 2 Stunden hingegen noch zu flüssig, verlängerst Du die Garzeit einfach noch ein wenig.
  14. Zum Schluss schmeckst Du dein Irish Stew noch mit Salz und frisch gemörsertem Pfeffer ab und dann kannst Du es genießen!

… noch ein paar Tipps für das perfekte Irish Stew

… wie alle anderen Eintopfgerichte schmeckt auch Irish Stew am nächsten Tag noch besser, wenn die Aromen schön durchgezogen. Irish Stew hält sich im Kühlschrank problemlos 3 Tage.

Verwende grundsätzlich festkochende Kartoffeln. Nicht nur für Irish Stew, sondern für alle Eintopfgerichte.

Ist das Irish Stew zu flüssig, kannst Du es einfach noch etwas ohne Deckel garen oder Du gibst etwas Maisstärke oder pürierte Kartoffeln dazu.

In dem Irish Stew Rezept gebe ich an, dass Du Lammfleisch ohne Knochen verwenden sollst. Allerdings geben insbesondere Lammknochen durch die lange Garzeit ein ganz tolles Aroma ab und machen Irish Stew zu etwas Besonderem! Wenn dich also Knochen im Eintopf nicht stören, dann verwende Fleisch mit Knochen. Zarte Lammsteaks sind als Zutat ideal!

Guten Appetit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Irish Stew Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!