Gefüllte Pljeskavica Rezept nach Balkan Art

Sucht man auf deutschsprachigen Seiten nach einem Gefüllte Pljeskavica Rezept, stößt man mitunter auf die dollsten Dinger. Für jemanden vom Balkan wie für mich sind diese „Originalrezepte“ teilweise echt amüsant 🙂

Die gefüllte Pljeskavica (ausgespochen: Pljeskavitza) ist ein Klassiker und ein überregional beliebtes Nationalgericht auf dem Balkan und das Originalrezept für „gurmanska pljeskavica“ stelle ich euch hier gerne vor.

Die Zutaten für 1 große gefüllte Pljeskavica

  • 300 g Hackfleisch halb und halb
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 3 g Salz
  • 1 TL Vegeta
  • 1/2 TL weißen Pfeffer
  • 1 EL Paniermehl
  • 2 EL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Peperoni

Die Zwiebel wird in kleine Würfel geschnitten, der Knoblauch ausgepresst un die Peperoni in feine Scheibchen geschnitten. Nun werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und mit den Händen für etwa 10 Minuten gut durchgeknetet.

Anschließend formen wir aus der Hackfleischmasse ein Bällchen und legen es am Besten auf ein Stück Backpapier und tun es mit Frischhaltefolie bedecken. Dann legen wir ein Brett auf die Hackfleischkugel und drücken es platt, so dass ein schöner runder Fladen entsteht.

Der Hackfleischteig sollte nicht mehr als 2 cm dick sein und gleichmäßig rund. Hierzu arbeitet man einfach mit den Händen und einem Teigroller einfach etwas nach.

Zutaten für die Füllung

Dem originalen gefüllte Pljeskavica Rezept nach besteht die Füllung lediglich aus Kajmak, also einer Art Rahm. Allerdings gibt es je nach Region verschiedene Variationen und ehrlich gesagt sie nur Kajmak zu bestreichen wäre mir auch irgendwie zu langweilig. Ich verwende am liebsten:

  • Speckwürfel
  • Kajmak und/oder Schafskäse (Feta)
  • 1 Gewürzgurke
  • ein paar Kapern
  • etwas geriebenen Mozzarella oder Peccorino

Die Gurke wird geraspelt und alle Zutaten werden auf einer Hälfte der Pljeskavica verteilt. Achtet darauf am Rand etwa 1 cm Platz zu lassen. Dann klappen die die Pljeskavica mithilfe des Backpapiers zusammen, so dass die „unbelegte“ Hälfte über der belegten liegt und drücken mit den Händen die Ränder fest zusammen, so dass die Füllung hinterher beim grillen/braten nicht hinauslaufen kann.

Am Besten legt ihr die Pljeskaiva vorher noch ein paar Stunden in den Kühlschrank, so dass sich die Aromen besser entfalten und in das Fleisch eindringen können. Wer seine gefüllte Pljeskavica noch etwas „gummiartiger“ mag, kann auch noch 1 TL Natron zu der Hackfleischmasse hinzufügen.

Gefüllte Pljeskavica braten

Gefüllte Pljeskavica schmeckt am besten gegrillt oder sie wird in einer Grillpfanne mit etwas Butterschmalz bei geschlossenem Deckel beidseitig etwa 6-8 Minuten gebraten. Zur gefüllter Pljeskavica passt ein gemischter Salat, etwas Ajvar und Djuvec Reis als Beilage sehr gut.

Rezeptvideo: Mein gefüllte Pljeskavica Rezept auf YouTube

Ich habe zu dem Rezept auch ein Video gemacht, dass ihr euch gerne auf YouTube anschauen könnt.