Gebratene Rinderleber mit Austernpilzen

Gebratene Rinderleber mit Austernpilzen ist ein einfaches aber sehr delikates Gericht! Mit nur wenig Aufwand kann man ein sehr leckeres Essen zaubern, vorausgesetzt natürlich man mag Leber und Pilze. Doch gerade bei der Zubereitung von Leber und Pilzen gibt es einige wenige aber dennoch sehr wichtige Dinge, die zu beachten sind. So hat Leber beispielsweise einen sehr intensiven Eigengeschmack, der nicht unbedingt jedermanns Sache ist. Legt man jedoch die Leber für einige Stunden in Milch ein, mildert das den kräftigen Lebergeschmack deutlich ab.

Die Zutaten

  • 2-3 Scheiben Rinderleber (300 g)
  • 1 EL Butterschmalz
  • etwas Milch (optional)
  • 1/2 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

Gebratene Rinderleber mit Austernpilzen zubereiten

  1. Rinderleber in 2 cm dicke Scheiben schneiden und (optional) die Nacht über in Milch einlegen
  2. Mit Küchenpapier trocken tupfen
  3. In der Pfanne mit etwas Butterschmalz pro Seite für jeweils 1 Minute braten (blutig), 1,5 Minuten für medium und wer seine Rinderleber ganz durch mag, brät sie von beiden Seiten für 2 Minuten, nicht länger, da sie ansonsten hart und zäh wird.
  4. Salzen (immer erst nach dem Braten) und pfeffern

Zu gebratener Rinderleber mache ich immer noch gerne in Butter angedünstete Zwiebelringe, die ich noch mit ausgepresstem Knoblauch, gehackter Petersilie, Olivenöl und etwas Zitronensaft verfeinere.

Austernpilze richtig braten

Ich esse gebratene Rinderleber sehr gerne mit frischen Austernpilzen. Austernpilze sind wirklich eine Delikatesse, wenn man sie richtig zubereitet. Als erstes putzen wir die Pilze (nicht waschen) und schneiden sie ggfs. etwas zurecht. Danach bringen wir eine ausreichend große Pfanne auf hohe Temperatur, geben etwas Butterschmalz dazu und braten die Austernpilze etwa 8 Minuten lang, bis sie vollkommen durchgegart sind und eine schöne goldbraune Farbe aufweisen.

Austernpilze haben so einen wunderbaren Eigengeschmack (erinnert an zartes Kalbfleisch), dass man sie nur salzen & pfeffern sollte, um dieses wunderbare Eigenaroma nicht zu übertünchen. Wer mag, kann kurz vor Schluss noch etwas Butter dazu geben, was das Aroma noch verbessert. Austernpilze sollten ebenfalls erst nach dem Braten gesalzen werden.

Außerdem ist darauf zu achten, dass die Pilze ausreichend Platz in der Pfanne haben. Stehen die Pilze zu dicht beieinander, verlieren sie Wasser und werden geköchelt anstatt gebraten, wodurch sie hinterher nicht knackig und nussig schmecken, sondern eher labbrig und zäh werden. Zu gebratener Rinderleber mit Austernpilzen passen Pommes Frites oder Bratkartoffeln als Beilage sowie ein grüner Salat sehr gut.

Rezeptvideo: Gebratene Rinderleber mit Austernpilzen auf YouTube

Ich habe zu dem Rezept auch ein Video gemacht, dass ihr euch auch gerne auf YouTube anschauen könnt.