Dim Sum Rezept | Chinesisches Nationalgericht

Heute zeige ich euch mit Dim Sum Shumai ein traditionelles Dim Sum Rezept, das aus der mongolischen Region Hohhot in China stammt. Shumai (Siu Mai Dim Sum) sind gedämpfte Teigtaschen mit einer Füllung aus Schweinefleisch und Garnelen.

Es wird angenommen, dass Dim Sum aus Guangzhou stammt und sich das Gericht im Laufe der Zeit in ganz China bis nach Hongkong ausbreitetet hat. Interessant ist, dass viele Restaurants bereits um fünf Uhr morgens Dim Sum servieren und jedes Restaurant sein eigenes Rezept hat.

Dim Sum können frittiert oder gedämpft werden. Aber das Beste daran ist, dass sie sehr einfach zuzubereiten sind. Das klassische Dim Sum Rezept wirst Du so nicht finden, denn es gibt eine Vielzahl an Rezepten, Abwandlungen und Zubereitungsformen für das Gericht.

Zum Beispiel mit Reis, Dampfbrötchen, Weizenknödeln … und sie können mit Schweinefleisch, Rindfleisch, Hühnchen, Garnelen oder sogar vegetarisch gefüllt werden.

Eines haben alle Dim Sum aber gemeinsam: Sie werden immer als mundgerechte kleine Portionen serviert und es gibt sie in vielen Variationen. Wie Du siehst, ist für jeden Geschmack was dabei.

Wie viele Arten von Dim Sum Rezepten gibt es?

Es gibt ungefähr 100 verschiedene Dim Sums. Ein traditionelles Essen umfasst verschiedene (gedämpfte, frittierte Dim Sum, Dim-Sum-Suppe, Sesambällchen usw.) Gerichte.

Im Grunde genommen ist es nichts anderes als eine Version der spanischen Tapas. Die Auswahl ist wirklich riesengroß. Aber wie gesagt, heute stelle ich euch mit Shumai mein favorisiertes Dim Sum Rezept vor.

Wo findet man die Zutaten für Dim Sum?

Für das Dim Sum Rezept braucht man neben frischem Schweinefleisch noch einige weitere Zutaten, die man nicht so einfach im Supermarkt um die Ecke kaufen kann.

Die Originalzutaten wie Sojasauce, Austernsauce, Sesamöl und die Wan Tan Teigtaschen (gebrauchsfertig) kauft man am besten im asiatischen Supermarkt. Und außerdem benötigst Du noch einen Bambusdämpfer, der zu einem deiner Töpfe passt.

Die Zutaten

  • 300 g Schweinefleisch (ideal ist Schweinenacken)
  • 300 g geschälte und gebrauchsfertige Garnelen (Tigergarnelen)
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 TL Austernsauce
  • 2 TL Sesamöl
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 20 Stück Wan Ton Teigtaschen
  • 2 Chilischoten
  • 1 gehackte Zwiebel

Shumai Dim Sum Rezept: Schritt für Schritt

  1. Ich verwende für dieses Dum Sum Rezept am liebsten frischen Schweinenacken und wolfe das Fleisch selbst. Alternativ dazu könnt ihr natürlich auch fertiges Schweinehackfleisch kaufen. Achtet aber darauf, dass es nicht zu mager ist.
  2. Zerkleinere alle Zutaten in der Küchenmaschine und vermische alles gut miteinander, bis die Füllung eine feine, homogene Masse ergibt.
  3. Nimm einen Teigtasche zwischen Daumen und Zeigefinger und lege mit einem Teelöffel etwas von der Füllung in die Mitte.
  4. Ziehe die Ränder der Teigtasche vorsichtig hoch, drücke die Füllung mit dem Teelöffel etwas fest und klappe die Teigtasche oben zusammen und flache sie unten etwas ab.
  5. Fülle einen Topf mit Wasser und stelle deinen Bambusdampfer darauf. Kleide den Bambusdämpfer mit etwas Chinakohl aus und lege deine Dim Sums darauf.
  6. Decke das Ganze ab und dämpfe es für ca. 12 Minuten und serviere es mit Sojasauce oder einer anderen Sauce deiner Wahl.

Guten Appetit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Dim Sum Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!