Curryreis mit Hähnchen und Ananas Rezept

Curryreis mit Hähnchen und Ananas ist neben kroatischem Djuvec Reis eines meiner favorisierten Reisgerichte und das mit gutem Grund! Die würzigen Zutaten, gepaart mit der leichten Schärfe von Madras Curry und der Süße von Ananas und Rosinen ergibt dieser Curryreis eine sehr interessante Geschmackskombination mit enorm (!) hohem Suchtpotential.

Und das Rezept für Curryreis mit Hähnchen und Ananas stelle ich euch hier gerne einmal vor. Ich kann euch jetzt schon sagen, ausprobieren lohnt sich definitiv!

Die Zutaten

  • 300 g Langkornreis
  • 600 ml Wasser
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • Eine kleine Dose Ananas in Stückchen
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Soja Sauce
  • 1 EL Senf
  • 3 TL Salz
  • 2 TL frisch gemörserten Pfeffer
  • 2 EL Madras Currypulver
  • 1 EL Kurkuma

Curryreis mit Hähnchen und Ananas zubereiten

Als erstes schneiden wir das Hähnchenbrustfilet in kleine Würfel und marinieren es mit Soja Sauce, Senf, Salz & Pfeffer und legen es für einige Stunden in den Kühlschrank, damit alles gut durchziehen und sich aromatisieren kann.

Danach würfeln wir die Zwiebel und braten sie in der Pfanne (ideal ist ein Wok) an. Wenn die Zwiebeln glasig sind, geben wir das Hähnchen dazu und braten es bei hoher Hitze scharf an. Anschließend reduzieren wir die Hitze und geben das Currypulver sowie Kurkuma dazu und rösten es kurz an.

Anschließend geben wir den ungewaschenen Reis dazu, braten ihn kurz mit an und gießen das Wasser auf. Nachdem das Wasser aufgekocht ist, reduzieren wir die Hitze und kochen den Curryreis unter gelegentlichem Umrühren etwa 20 Minuten lang, bis das Wasser fast eingekocht ist.

Mehr Aroma durch gedämpften Knoblauch

Wer mag, kann auch noch ein paar geschälte Knoblauchzehen mit hineintun. Knoblauch gibt dem Reisgericht noch mal eine besondere Note!

Nachdem das Wasser weitestgehend eingekocht ist, geben wir die Ananas aus der Dose samt Saft und etwa eine Hand voll Rosinen mit dazu und lassen das Ganze noch etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze weiterköcheln, bis der Reis auch noch den Ananassaft in sich aufgesogen hat.

Wer mag, rührt am Ende noch ein paar in Scheibchen geschnittene Lauchzwiebeln oder gehackte Petersilie mit ein. Curyrreis mit Hähnchen und Ananas serviert man am besten noch mit einer leckeren Sweet-Chilli-Sauce.

Rezeptvideo: Curryreis mit Hähnchen und Ananas Rezept auf YouTube

Ich habe zu dem Rezept auch ein Video gemacht, dass ihr euch auch gerne auf YouTube anschauen könnt.