Coq au vin Rezept | Französisches Nationalgericht

Das Coq au vin Rezept stammt aus Frankreich und bezeichnet ein leckeres Geflügelgericht und ist überdies ein französisches Nationalgericht. Ein Originalrezept für dieses Gericht gibt es nicht und man sagt, in Frankreich gäbe es mindestens so viele Coq au vin Rezepte wie Weinanbauregionen. Jede Region hat sein eigenes Coq au vin Rezept und natürlich verwendet man bei der Zubereitung prinzipiell eine lokale Weinsorte und mitunter auch noch regionale Spirituosen dazu.

Einige Dinge haben jedoch alle Rezepte gemeinsam. Coq au vin bedeutet übersetzt „Hahn in Wein“. Wer das Gericht also ganz originalgetreu zubereiten will, verwendet einen Hahn (und keine Henne) mit einem Gewicht von etwa 3 Kilo. Dazu einen trockener Rotwein und was ganz wichtig ist: Zeit! Damit das Gericht sein volles Aroma zur Geltung bringen kann, empfehle ich, Coq au vin über drei Tage zuzubereiten. Einen Tag marinieren, am zweiten Tag kochen und erst am dritten Tag nochmals aufwärmen und genießen.

Die Zutaten

  • 1,5 kg Hähnchenschenkel und -keulen
  • 3 Tassen trockenen Rotwein aus Burgund
  • 1 Tasse gewürfelten Speck
  • 250 g Champignons (in Scheiben geschnitten)
  • 15 Perlzwiebeln
  • 1 große Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 große Karotte (geschält & gewürfelt)
  • 2 Scheiben Weißbrot (entrindet und in Dreiecke geschnitten)
  • 3 EL natives Olivenöl extra
  • 1 TL frischen Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Knoblauchzehen ( gehackt)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Brandy
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • Gehackte Petersilie zum Servieren

Coq au vin Rezept: Schritt für Schritt

  1. Wasche das Hähnchen und würze es mit Salz und frisch gemörsertem Pfeffer. Tue es in eine große Schüssel und gib Wein, Lorbeerblatt und Thymian dazu. Abdecken und für mindestens 2 Stunden kühl stellen. Noch besser ist es allerdings, wenn Du es die Nacht über im Kühlschrank lässt, damit alles besser durchziehen und sich aromatisieren kann.
  2. Brate in einem Bräter ohne Deckel die Speckwürfel bei mittlerer Hitze an, bis der Speck goldbraun und knusprig ist. Nimm den Speck heraus und lege ihn auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller. Lass das Fett aber noch im Bräter.
  3. Nimm die Hähnchenteile aus der Marinade und tupfe sie mit Küchenpapier trocken. Erhitze den Bräter mit dem Speckschmalz bei mittlerer und brate das Hühnchen von beiden Seiten etwa 3-5 Minuten pro Seite darin an, bis es grundherum gut gebräunt ist. Füge bei Bedarf etwas Öl hinzu.
  4. Lege die angebratenen Hähnchenteile auf einen Teller und gib Zwiebelwürfel, Karotten, die Hälfte der Pilze und das restliche Salz in den den Bräter und brate das Gemüse etwa 8 Minuten lang an.
  5. Knoblauch und Tomatenmark einrühren und 1 Minute kochen, dann Mehl einrühren und eine weitere Minute kochen. Vom Herd nehmen, Gemüse auf eine Seite des Topfes schieben, Brandy auf die freie Seite gießen und mit einem Streichholz anzünden. Sobald die Flamme erlischt, fügst Du die Marinade hinzu.
  6. Koche die Marinade auf, reduziere die Temperatur und lass das Ganze etwa 12 Minuten lang köcheln bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Schöpfe den Schaum ab, der sich an der Oberfläche bildet.
  7. Füge nun das Hähnchen und die Hälfte der gebratenen Speckwürfel hinzu und lass das Ganze bei geschlossenem Deckel und schwacher Hitze 1 Stunde köcheln und wende das Hähnchen einmal nach 30 Minuten.
  8. Nach einer Stunde nimmst Du den Deckel ab und lässt Du das Coq au vin noch 15 Minuten köcheln, damit es noch etwas eindickt. Abschmecken und bei Bedarf Salz und Pfeffer hinzufügen.
  9. In der Zwischenzeit 1 EL Butter und 2 EL Öl in einer beschichteten großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze schmelzen. Perlzwiebeln, eine Prise Zucker und Salz hinzufügen und die Zwiebeln bei geschlossenem Deckel 15 Minuten lang braten. Schüttel zwischendurch die Pfanne, um die Zwiebeln zu bewegen.
  10. Nach 15 Minuten fügst Du die restlichen Pilze hinzu und erhöhst die Hitze auf mittelhoch. Brate die Pilze mit den zwiebeln etwa 8 Minuten lang, bis sie schön angebräunt sind. Danach entnimmst Du die Pilze und die Zwiebeln und wischst die Pfanne aus.
  11. Schmelze nun in der Pfanne 2 EL Butter und 1 EL Öl bei mittlerer Hitze. Röste nun das Brot etwa 2 Minuten pro Seite an und bestreue es mit etwas Salz.
  12. Perlzwiebeln, Champignons und die restliche Hälfte der gebratenen Speckwürfel in den Bräter/Topf geben. Das Hühnchen auf einen Teller legen und mit Weinsauce begießen: Bestreue es noch ein wenig gehackter Petersilie und mit serviere es mit gerösteten Croutons.

Bon appétit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Coq au vin Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!