Apple Pie Rezept | Amerikanisches Nationalgericht

Nirgends auf der Welt gibt es so leckeren Apfelkuchen wie in den Vereinigten Staaten. In den USA ist der Apfelkuchen das Nationalgericht schlechtin und eines der charakteristischen Wohlfühlgerichte. Und hier stelle ich euch das original amerikanische Apple Pie Rezept gerne vor!

Das originale Apple Pie Rezept

Für das Apple Pie Rezept braucht man logischerweise Äpfel. Für den amerikanischen Apfelkuchen können verschiedene Apfelsorten verwendet werden. Die beliebtesten Sorten sind Braeburn, Gala, Cortland, Bramley, Empire, Northern Spy, Granny Smith und McIntosh.

Die Füllung besteht in der Regel aus Zucker, Butter und Zimt, manchmal auch Zitronensaft oder Muskatnuss. Nicht wundern – in älteren Rezepten verwendet man Honig anstatt Zucker. Das liegt allerdings daran, dass Zucker damals viel teurer war als Honig.

Die Geschichte des amerikanischen Apfelkuchens

Das Apple Pie Rezept ist europäischen Ursprungs und wurde im 17. und 18. Jahrhundert von Engländern, Holländern und Schweden in die Kolonien gebracht. Doch bevor die Kollonialherren Apfelkuchen backen konnten, mussten sie zunächst noch fruchttragende Apfelbäume aus Europa über den Atlantik verschiffen und in der „Neuen Welt“ anpflanzen, da es in auf dem amerikanischen Kontinent nur sogenannte „Holzäpfel“, also sehr kleine und saure Früchte gab.

Die Zutaten

Für den Teig:

  • 420 g Mehl
  • 280 g Butter
  • 2 TL Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 5-6 große Äpfel (ich empfehle dir Apfelsorten wie Honeycrisp, Granny Smith, Fuji oder Pink Lady)
  • 2 EL Zitronensaft + Zitronenschale
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Piment
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 60 ml Apfelsaft
  • 2 EL Butter

Für den Überzug:

  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Wasser

Apple Pie Rezept: Schritt für Schritt

  1. Vermische zuerst in einer mittelgroßen Schüssel Mehl und Salz miteinander, schneide die Butter in kleine Stückchen und gebe sie nach und nach hinzu und rühre sie mit dem Handmixer unter, bis Streusel entstehen. Die Streusel sollten in etwa Erbsengröße haben.
  2. Gebe danach den Zucker hinzu und verrühre alles gut miteinander. Gießen anschließend das eiskalte Wasser dazu, verknete alles gut und forme mit den Händen eine Kugel. Wickle die Teigkugel in Frischhaltefolie ein und lege sie für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  3. Schneide die Äpfel in nicht zu dünne scheiben und vermische sie in einer großen Rührschüssel mit dem Zitronensaft und etwas geriebener Zitronenschale. In einer kleineren Schüssel vermischst Du Zucker, Mehl, Maisstärke, Salz und Gewürze miteinander. Streue die Mischung über die Äpfel streuen und rühre alles gründlich um.
  4. Koche den Apfelsaft auf, gebe ihn dazu und verrühre alles miteinander. Lasse die Füllung nun etwa 20 Minuten ziehen.
  5. Heize den Backofen auf 190 ° vor und fette die Backform etwas ein.
  6. Teile den gekühlten Teig nun in 2 Teile. Ein Teil sollte doppelt so groß wie das andere sein. Der größere Teig ist für die untere Kruste, der kleinere für die obere Kruste. Rollen das größere Teigstück zu einem Kreis von 33 cm Durchmesser und lege es auf den Boden der Auflaufform und drücke den Teig mit den Daumen am Rand hoch.
  7. Verteile die Apfelfüllung auf dem Boden und wenn Du magst, verteilst Du noch ein paar Butterflocken darüber. Decke alles mit Frischhaltefolie ab und stelle es in den Kühlschrank, während Du die Teigstreifen für die obere Kruste zubereitest.
  8. Rollen den restlichen Teig nun kreisförmig aus. Der Durchmesser sollte 28 cm betragen. Schneide ihn nun in dünne, gleichmäßige Streifen und webe ign zu einer Gitterkruste. Die Gitterkruste ist typisch und absolut charakteristisch für echten amerikanischen Apple Pie, lass sie also keinesfalls weg!
  9. Lege die Gitterkruste nun als „Deckel“ auf den Apfelkuchen und drücke mit einer Gabel die Ränder zusammen.
  10. Verquirle das Ei mit einem Esslöffel Wasser und bestreiche die Gitterkruste und die Ränder des Apfelkuchens damit und streue den Zucker darüber.
  11. Backe den Apfelkuchen etwa 50 Minuten bei 190°, bis die Füllung im Inneren des Kuchens Blasen wirft. Überprüfe den Kuchen nach 20 Minuten Backzeit und decke die Ränder mit etwas Alufolie ab, damit sie nicht anbrennen.
  12. Lasse den Apfelkuchen vollständig abkühlen und serviere ihn – typisch amerikanisch – mit viel Vanilleeis!

Guten Appetit!

Besuche Outdoor Kitchen bei YouTube

Hat dir das Apple Pie Rezept gefallen? Dann schau doch auch mal auf meinem Kochkanal bei YouTube vorbei!